0471 94690 - 21 info@bgs-bremerhaven.de

In Kooperation mit der Integrativen Kunst- und Musikschule (kurz: IKM) Bremerhaven, der Kita Potsdamer Straße und der Deichschule wird das Konzept der „musikalischen Früherziehung“ mit Unterstützung der Bürgerstiftung Bremerhaven umgesetzt. Zum ersten Mal wird eine Kooperation dieser Art mit dem Ziel, die musikalische Früherziehung zu unterstützen, gefördert.

„Wir freuen uns, ein weiteres Projekt aus der Sonderzustiftung einer großzügigen Bremerhavenerin (Nordsee-Zeitung berichtete) dem zielgerichteten Zweck zuzuführen“, so Ingeborg Model, Vorstandsmitglied der Stiftung. 1.000,00 Euro stehen aus dieser Unterstiftung zur Verfügung und werden für die musikalische Früherziehung von Kindern im Alter von fünf bis sechs Jahren verwendet.

Sozialpädagogin Barbara Riemer, Leiterin der Vorklasse der Deichschule, und Inge Schenke, Leiterin der Kita Potsdamer Straße, suchen besonders förderungswürdige und bedürftige Kinder heraus, die an dem Projekt teilnehmen. Hierbei handelt es sich um Kinder, die aus einem sozialen Umfeld kommen, in dem es sich die Eltern finanziell nicht erlauben können, ihren Kindern eine besondere Förderung zukommen zu lassen. Bis zum Ende des Jahres werden je 5 Kinder der Deichschule und der Kita wöchentlich für 1 Zeitstunde durch die Leiterin der IKM Bremerhaven, Ingrid Otten, unterrichtet.

„Das integrative Konzept fördert das Erkennen der Zusammenhänge und das Erleben mit allen Sinnen. Spielerisch und ganzheitlich lernen die Kinder neben einer soliden sprachlichen Förderung zum Beispiele Auszüge aus den Dichtungen von Goethe kennen, beschäftigen sich mit moderner und klassischer Musik, mit Grundlagen der Biologie, lernen mit Robin Hood den Klang der englischen Sprache und erobern tanzend und singend, malend und bastelnd die Naturwissenschaften. Die Kinder erhalten auf diese Art eine solide Allgemeinbildung“, erklärt Ingrid Otten.

„Welches Kind hat nicht Spaß daran, wie einer der wilden Trolle zu tanzen? Wer schleicht und bewegt sich so geschickt wie eine Katze aus dem Musical „Cats“? Wie malt man eine Katze und was passiert, wenn man die Farbe rot tanzen lässt? Wie spinnt eine Spinne ihr Netz? Kinder über ihre Musik für die Musik zu begeistern, das ist unser Ziel“, erläutert Ingrid Otten.

Barbara Riemer ergänzt: „Die Lernfähigkeit bei Kindern unter sechs Jahren wird intensiv durch die musische Zugangsweise aktiviert. Deshalb stehen bei der IKM Musik und Kreativität im Vordergrund.“

Wissenschaftler haben erwiesen, dass es in den kurzzeitigen Entwicklungsphasen des kindlichen Gehirns ein sogenanntes „Zeitfenster“ gibt, in diesen Phasen können sich die Kinder bestimmtes Wissen besonders schnell aneignen. Und zwar so leistungsfähig, wie es später nicht mehr möglich ist.

Dies geschieht jedoch nur dann, wenn das Gehirn spezielle Anreize auf diesen Gebieten zum richtigen Zeitpunkt erhält. Die IKM-Pädagogik nutzt dieses ?Zeitfenster? durch die Verknüpfung und Förderung von Literatur, Bewegung, Naturwissenschaften, Sprache, Kunst und Musik.

„Vernetztes Wissen“ heißt das Zauberwort der Zukunft. Künstler, Philosophen und Forscher waren nur dann besonders erfolgreich, wenn es ihnen gelang, Kenntnisse aus anderen Gebieten mit ihrem eigenen Wissen und ihren Fähigkeiten zu verknüpfen. Die Fähigkeit, Wissen zu vernetzen, wird auch in der Zukunft unser Kinder eine der wesentlichsten Anforderungen sein. Im Zeitalter des Internets ist Wissen jederzeit digital abrufbar.

Unsere Gesellschaft wird besonders diejenigen brauchen, die das digitale Wissen auf kluge und verantwortungsvolle Weise verwenden und vernetzen, um auf ihrem Fachgebiet Erfolge und Fortschritte zu erzielen. Dazu muss man in der Lage sein, Transferleistungen zu erbringen sowie Fantasie und Kreativität zu entwickeln; genau das fördert die IKM. Sie verbindet Kunst und Musik zu einer Einheit. Daneben sind Theater, Bewegung, Spiel, Literatur und Natur tragende Elemente des Unterrichts. So können Mehrfachinteressen und -begabungen gefördert werden.

Nun könnte man glauben, dass eine Elite oder nur besonders begabte Kinder gefördert werden, aber dies ist keineswegs so, denn alle Interessierten können durch die IKM unterrichtet werden.

Wenn man so spielerisch Wissen sammeln kann, wie es im Unterricht der IKM den Kindern angeboten wird, entwickelt sich die Freude am Lernen von selbst.

Bei Interesse bitte Kontakt zu Ingrid Otten aufnehmen, Leiterin der IKM Bremerhaven, Tel. 0471 38842.

Der Unterricht kostet pro Kind 20,00 Euro im Monat.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies betreffend Ihres Besuchs setzen. (siehe Datenschutzerklärung)

Schließen