0471 94690 - 21 info@bgs-bremerhaven.de

Die besseren Wälder – eine Fabel von Martin Baltscheit
Die Bürgerstiftung unterstützt das JUB Junge Theater Bremerhaven mit einem Zuschuss zu den Produktionskosten bei der Realisierung eines Stücks für Schülerinnen und Schüler ab 13 Jahren. An ca. 20 Vorstellungen nehmen rund 1.800 Schüler teil. Dazu kommt eine intensive Vor- und Nachbereitung in Form von ca. 5 bis 8 Workshops in den Klassen mit jeweils 25 Schülern pro Einheit. Es handelt sich um ein Theaterstück im Gewand einer Tierparabel über Fremdsein, Identität ankommen und Zugehörigkeit.
Nachfolgend eine Beschreibung des Stückes aus Sicht des Autors Martin Baltscheit: „Das Wichtige und aber natürlich Aufwendige ist eben das Reden über das Gesehene, das Reflektieren der eigenen Rollenmuster, das Eintauchen in andere Perspektiven über die Identifikation mit dem Bühnengeschehen. Vor allem die sehr intensive Vor- und Nachbereitung, die Workshops in Schulen und die Arbeit mit den Partnerklassen, die das Stück in seiner Entwicklung begleiten, wird durch die Förderung der Bürgerstiftung unterstützt“.

DIE BESSEREN WÄLDER eine moderne Fabel von Martin Baltscheit / ab 13 Jahren
„Der Hunger treibt eine Wolfsfamilie zur Flucht in die besseren Wälder. Auf dem Weg dahin verliert der junge Ferdinand Mutter und Vater. Ein junges Schafspaar mit Kinderwunsch findet den Waisen und zieht den jungen Wolf liebevoll als Schaf groß. Ferdinand bereitet seinen Eltern viel Freude und findet bald Freunde. Mit seiner ersten Liebe, Melanie, erkundet er die Welt hinter den Zäunen. Nach einem ihrer nächtlichen Ausflüge wird Melanie tot aufgefunden. Ferdinand gerät unter Verdacht. Ausgegrenzt von der Gemeinschaft begibt er sich auf eine Suche nach den Wurzeln seiner Identität. Im Land der Wölfe versucht er zu ergründen, wer er ist. Sind wir das, wozu wir geboren sind oder wozu wir erzogen werden? Martin Baltscheit ist ein Meister der modernen Fabel. Der mehrfach ausgezeichnete Autor, Sprecher und Illustrator hat mit «Die besseren Wälder» ein Stück über die Bedeutung der Herkunft, die Angst vor dem Fremden und nicht zuletzt übers Erwachsenwerden geschrieben. 2010 erhielt er für «Die besseren Wälder» den Deutschen Jugendtheaterpreis“.
Inszenierung: Tanja Spinger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies betreffend Ihres Besuchs setzen. (siehe Datenschutzerklärung)

Schließen